Warum M├╝lltrennung so wichtig ist



M├╝lltrennung ist Klimaschutz. Die Menschheit verbraucht j├Ąhrlich 60% mehr nat├╝rliche Rohstoffe als die Erde produziert. Durch Recycling werden 3,1 Mio. Tonnen klimasch├Ądlicher Gase wie CO2 eingespart ÔÇô damit ist Recycling auch Klimaschutz.

Doch der M├╝ll muss richtig getrennt werden, damit er aufbereitet werden kann. Wer alles in die Restm├╝lltonne wirft, belastet auch seinen Geldbeutel, denn die Restm├╝lltonne verursacht je nach Gr├Â├če Geb├╝hren ÔÇô sowohl f├╝r Eigent├╝mer*innen, als auch f├╝r Mieter*innen. So wie die kostbaren Wertstoffe wird auch euer Geld verbrannt ÔÇô im negativen Sinne.

Besser ist es, M├╝ll zu trennen, dann schont ihr euren Geldbeutel und seid nebenbei auch noch Klimasch├╝tzer*innen. Zur optimalen M├╝lltrennung benutzt ihr die graue, blaue, gr├╝ne oder gelbe Tonne. Was genau in welche Tonne kommt, erfahrt ihr bei der Stadtreinigung Hamburg.

Nat├╝rlich ist es am besten f├╝r die Umwelt, wenn man ├╝berhaupt keinen M├╝ll produziert, aber das ist im Zeitalter der Industrialisierung fast unm├Âglich.

Findige Designschaffende haben aber auch ihre ganz pers├Ânlichen Ideen mit Verpackungsm├╝ll erstellt. So zum Beispiel:

(Nein kleiner Scherz, wir wissen nat├╝rlich, dass ihr medizinische Masken verwenden m├╝sst. Quelle: Unsplash)

Wie wichtig es ist, M├╝ll zu trennen, zeigen wir euch anhand von einzelnen Beispielen:

Biom├╝ll
geh├Ârt in die gr├╝ne Tonne. Daraus wird z.B. Kompost, G├Ąrrest als D├╝nger oder als Torfersatz in der Agrarwirtschaft und im Gartenbau. N├Ąhrstoffe und Humus zum D├╝ngen werden so dem nat├╝rlichen Kreislauf als Ressource zur├╝ckgegeben. Als Ersatz f├╝r Torf dienen diese Stoffe dem Klimaschutz, weil sonst beim Torfabbau CO2 freigesetzt wird. Aus Bioabf├Ąllen wird auch Energie z.B. in Form von Biogas erzeugt. Fazit: Der Restm├╝ll wird durch Sammeln von Bioabf├Ąllen um circa ein Drittel reduziert.

Verpackungsmaterial
Ein Gro├čteil dieser Ressourcen wandert in die Herstellung von Verpackungsmaterial. Allein in Deutschland produzieren wir 8.390.000 Tonnen Verpackungsabf├Ąlle. Das ist enorm. Immerhin werden beim Recycling von Verpackungsm├╝ll 3,1 Mio. Tonnen CO2 eingespart, womit wiederum ein aktiver Beitrag f├╝r den Klimaschutz geleistet wird. Jede Verpackung, die im Restm├╝ll landet, ist also f├╝r den Klimaschutz verloren und der Klimakrise wird weiter eingeheizt. M├╝ll muss aber auch im Gelben Sack/in der gelben Tonne richtig entsorgt werden. Kunststoff und Alu m├╝ssen z.B. beim Joghurtbecher getrennt werden, da die Sortieranlage in den Aufbereitungsbetrieben dies nicht kann. 

Altpapier/Karton 
Recyclingpapier spart im Vergleich zu Prim├Ąrfaserpapier bis zu 60% Energie und bis zu 70% Wasser. Au├čerdem wird bei der Produktion von Recyclingpapier viel weniger CO2 freigesetzt als bei herk├Âmmlichem Papier. Dies wird vom Umweltbundesamt best├Ątigt. Kartons geh├Âren ebenso dazu. Wer Altpapier/Karton nicht in den Restm├╝ll gibt, betreibt also aktiv Umweltschutz.

Altglas 
Altglassammlung hat in Deutschland eine lange Tradition. Seit den 70er-Jahren wird Glas hierzulande getrennt. 2017 lag die Verwertungsquote von Altglas bei 84,4%. Das ist jede Menge und spornt an, an der M├╝lltrennung festzuhalten und Altglas fachgerecht zu entsorgen. Doch Vorsicht: Altglas muss nach Farben sortiert werden. Au├čerdem geh├Ârt Fensterglas, Autoglas, Kristallglas und feuerfestes Glas wie Laborglas, Ceran┬« (Herd) und Pyrex┬« nicht in den Glascontainer, weil diese zu Produktionsausf├Ąllen oder zur Anreicherung von Schwermetallen im Beh├Ąlterkreislauf f├╝hren k├Ânnen. Deshalb d├╝rfen diese Gl├Ąser nicht in Altglascontainern entsorgt werden. Auch die Sortierung nach Farben spielt bei der Verwertbarkeit von Altglas eine Rolle. Wenn man z.B. 50% Altglas verwenden will, um neues Glas zu produzieren, dann muss das Glas eine Farbreinheit von 99,7% aufweisen. Braunglas l├Ąsst nur eine Fehlertoleranz von 8% zu. Bei Gr├╝nglas ist es etwas mehr, aber es sind auch nur 15%. 

Wem das zu umst├Ąndlich ist, der kann gerne auf unseren Service zur├╝ckgreifen.

Jetzt Altglas und Papier/Karton von uns abholen lassen.